• Professionelle Öffentlichkeitsarbeit und Akteursbeteiligung
  • Ihr kompetenter Partner für rationale Energienutzung
  • Windenergie in Bürgerhand - Wir gestalten zusammen mit Ihnen die Energiewende und schaffen regionale Wertschöpfung!
  • Ihr erfahrener und regionaler Partner bei Nahwärmeprojekten
  • Beratung und Begleitung bei Energieeffizienzsteigerungs- und Energieeinsparprojekten
  • Umrüstung der kommunalen Straßenbeleuchtung auf LED bietet bis zu 80% Energie- und Kosteneinsparung
  • Erneuerbare Energien - Wir begleiten Sie bei der Umsetzung
  • Wir bieten umsetzungsorientierte Energie- und Klimaschutzkonzepte für Städte und Gemeinden
  • 3D-Simulationen - Wir unterstützen Sie in der energetischen Stadtplanung mit modernen und professionellen GIS-Lösungen
  • Wenn Sie möchten beraten und begleiten Sie von der Idee bis zum fertigen Projekt

Nationale Klimaschutzinitiative

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat die Nationale Klimaschutzinitiative ins Leben gerufen. Durch die Nationale Klimaschutzinitiative wurden bislang bereits mehr als 7.000 Projekte in ca. 3.000 Kommunen angestoßen. Mit vielfältigen und zielführenden Lösungen sollen Kommunen darin unterstützt werden, durch Energieeinsparung, der Nutzung regenerativer Energien und der Umsetzung von Maßnahmen Energie, Treibhausgasemissionen und Kosten einzusparen.

 

Gefördert werden u.a.:

  • Einstiegberatungen
  • Integrierte Klimaschutzkonzepte (IKSK)
  • Vielfältige und spezifische Klimaschutz-Teilkonzepte
  • Die Umsetzung von Klimaschutzkonzepten durch Klimaschutzmanager
  • Energiesparmodelle an Schulen und Kindertagesstätten
  • Konkrete Maßnahmen mit hohen Einsparpotenzialen (Leuchtturmprojekte)
  • Die Umrüstung auf moderne und energieeffiziente LED-Technologie
  • Der Einsatz energieeffizienter Lüftungsanlagen
  • Nachhaltige Mobilität

Die Förderung erfolgt i.d.R. durch direkte Investitionszuschüsse. Je nach Verwendungszweck werden Förderquoten in Höhe von 20 - 65% gewährt. Bei finanzschwachen Kommunen kann die Förderquote sogar bis zu 90% betragen.

 

Für die Beantragung müssen in vielen Fällen jedoch Zeitfenster beachtet werden. So können manche Förderungen nur innerhalb eines Zeitraums zwischen dem 01.01. und 31.03. eines Jahres beantragt werden.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite:
www.klimaschutz.de

 

Wenn Sie Fragen zu diesen Förderungen haben, beraten wir Sie gerne und unverbindlich. Sprechen Sie uns einfach an!

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen haben, hilft Ihnen folgender Mitarbeiter der EVF - Energievision Franken GmbH gerne weiter:

 

m bea

Bürokauffrau / Handelsfachwirtin


Ann-Kathrin Bösl-Neupert

Teamassistenz


Telefon: 09251 - 85 99 99 0
E-Mail: boesl-neupert@energievision-franken.de

 

 

Blatt